Sie sind hier: Unterricht | Chemie

ALLES IST CHEMIE!

Der menschliche Körper, Pflanzen, Medikamente, Nahrungsmittel, Autos und selbst der Tintenkiller ist Untersuchungsgegenstand des Chemieunterrichts.

Aber was ist Chemie eigentlich? Kurz gesagt, ist es die Lehre der kleinen Teilchen. Im Chemieunterricht geht man Phänomenen des Alltags oder spannender Experimente auf den Grund und versucht sie dann zu erklären. Also steht das Experimentieren und Erforschen von Phänomenen im Mittelpunkt dieses Faches. Da uns täglich faszinierende Phänomene begegnen, denen wir aber im ersten Augenblick nur wenig Aufmerksamkeit schenken, macht es sich die Chemie zur Aufgabe, diese alltäglichen Dinge genauer unter die Lupe zu nehmen und zu erklären. Unsere Umgebung und Umwelt wird dadurch verständlicher - und was wir verstehen, können wir besser handhaben.

Chemie ist eine Naturwissenschaft, die sowohl mit der Biologie und der Physik eng verknüpft ist. Besonders in der Sekundarstufe II, wenn die Grundlagen geschaffen wurden, werden diese Vernetzungen thematisiert und akzentuiert. Chemie ist außerdem ein MINT-Fach, das in der Berufswelt Anwendungen erfährt, wie beispielsweise in Technik, Materialwissenschaft, Pharmazie und Medizin. Daher ist Chemie ein Fach, dass für die Allgemeinbildung, Alltagskompetenz und vielleicht auch für das spätere Berufsleben der Schülerinnen und Schüler immens wichtig ist.